Herren 30

Auf dem Mannschaftsfoto von hinten links nach vorne rechts:

Thomas Kruse, Michael Fries, Marc-Andre Heinisch, Timo Wehrmann, Achim Hund, Markus Borowzcyk,

Andreas Rönsch, Matthias Jantze, Lars Geveke, Dennis Nolte

Es fehlen: Stefan Friedrich, Rene Langer und Ingo Wehrmann

 hier findet ihr die Tabelle und den Spielplan

 

Hier folgt ein Bericht von Marc-Andre Heinisch:

 

TSV Wennigsen Herren 30 schaffen den Aufstieg in die Regionsliga

Auf eine erfolgreiche vergangene Saison 2013 können die Recken der Herren 30 Mannschaft des TSV Wennigsen um Kapitän Matthias Jantze zurückblicken.

Nach zwei gewonnen Punktspielen in Wennigsen gegen  Feggendorf und den Lokalrivalen aus Bredenbeck, sowie einem siegreichen Auswärtsspiel gegen den damaligen Spitzenreiter Hespe schaute die Mannschaft ihrem letzten Spiel gegen Stadthagen positiv entgegen.  Die mit 12 Spielern recht umfangreich aufgestellte Mannschaft musste zum letzten Spiel allerdings einige Federn lassen. So konnte u.A der Top-Scorer und an 1 gesetzte Dennis Nolte nicht am Spiel teilnehmen. Für die dezimierte Riege mit gesundheitlichen Einschränkungen kam es dann doch zu dem nicht erhofften und hart umkämpften Unentschieden, zumal Tabellenschlusslicht Stadthagen ihre A-Mannschaft auflaufen ließ.

Am Ende der Sommersaison nach 245:159 Spielen aus den vier Punktspielen freute sich die Mannschaft über den Staffelsieg und den Aufstieg in die Regionsliga.

Über den Winter wich ein Großteil der Mannschaft auf Hallenplätze in Barsinghausen aus, um sich für die kommende Saison vorzubereiten. Das erste Draußen Training auf der neu präparierten Ascheanlage fand am 16.April statt.

Mit Vorfreude schaut die Mannschaft auf ihre kommenden Gegner der Sommersaison 2014. Ihre zukünftigen Kontrahenten kommen aus Weetzen, Sehnde, Eldagsen, Ingeln-Oesselse, Hemmingen-Westerfeld und Ahrbergen. Das Auftaktspiel wird am 4.Mai in Eldagsen bestritten. Besonders freudig schauen einige Spieler der Partie gegen Hemmingen entgegen. Dort wird auf Kunstrasen gespielt, das wird eine interessante Abwechslung zum  Ascheplatz bieten.