Bautagebuch

Bau-Tagebuch

Es ist endlich soweit. Nachdem der TSV zunächst ein Bodengutachten über den Tennenbelag einholen musste, ob der Boden ggf. belastet ist, konnte es losgehen. Ursprünglich plante man einen Hybridrasenplatz, doch durch einen glücklichen Umstand entschied  man sich dann doch für den Kunstrasen. Nicht zuletzt durch die gebundene Rücklage des Hauptvereins, des Zuschusses vom Regionssportbundes, der Aufnahme eines Kredites und der phantastische Spendenbereitschaft unserer Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins wurde dann am 13. Mai 2017 mit dem Bau begonnen. Nachfolgend informieren wir alle Spender und interessierte Bürger/innen über die einzelnen Bauabschnitte bis zur Fertigstellung.

 

Nostalgie- Letzte Bilder des Aschenplatzes

Es ist Zeit, Abschied vom Hartplatz zu nehmen. So riesig die Vorfreude auf unseren neuen Kunstrasenplatz auch ist, irgendwie kommt trotzdem etwas Wehmut auf, schließlich haben wir dort dem einen oder anderen Gegner ganz schön zugesetzt An dieser Stelle möchten wir uns erneut bei ALLEN bedanken, die sich an unseren unterschiedlichen Aktionen beteiligen und so dazu beitragen, dass wir uns zukünftig keine klaffenden Wunden auf dem altmodischen Geläuf zuziehen...

Eine Verletzungsgefahr durch eine steinharte und nicht mehr zeitgemäße Spielfläche wird es in baldiger Zukunft nicht mehr geben. Dieses kleine Video soll dazu beitragen die eine oder andere Erinnerung wach zu halten.

 

Abtrag des Tennenbelages

Mit Beginn der Baumaßnahmen wurde zunächst eine 12 cm dicke Tennenschicht abgetragen. Der Aushub wurde dann abgefahren und als Füllmittel für Waldwege benutzt. Insgesamt haben sich über 50 Kipper von Wennigsen nach Bredenbeck auf den Weg gemacht, um ca. 1.500 Tonnen Tennenmaterial zu entsorgen. Bereits am 22.Mai.2017 war der Sportplatz weitestgehend von dem nicht mehr benötigten Tennenmaterial befreit.

Das Planum wird erstellt

Am 23. Mai 2017 ist mit den Vorbereitungen begonnen worden, die Planumschicht zu erstellen. Hierfür wurde zunächst durch die Firma Georg Franz, Garten und Landschaftspflege aus Wennigsen, das benötigte Bodenmaterial angeliefert. Mit Baggern und einem sogenannten Grader wird jetzt das Material auf der gesamten neuen Spielfläche verteilt.  Das tragfähige  und  nivelliertes Planum als Unterbau wurde am 30.05.2017 fertiggestellt.

Anlieferung des Gummi-Granulates

Am 01.Juni 2017 ist schon das für die Verfüllung des Kunstrasenplatzes vorgesehene Gummi-Granulat angeliefert worden, das Material ist zertifiziert, dadurch ist garantiert, dass auf jeden Fall unbelastetes und nicht umweltschädliches Material in den Kunsttoffrasenbelag eingearbeitet wird.

Kunstrasen wird verlegt

Am 03. Juni 2017 wurden ca. 7200 qm Kunstrasenbelag aus Tschechien angeliefert und entladen. Auch mit dem Ausrollen und Verlegen von tonnenschweren Rollen der neuesten Kunstrasengeneration ist bereits an diesem Tag begonnen worden. Hierzu zeigen wir auch ein kleines Video.

                                                                         

Verfüllung Gummigranulat

Das zuvor von einem Prüflabor auf toxische Belastung geprüfte und für unbedenklich eingestufte Gummigranulat ist am 10.06.2017 auf den frischen Kunstrasenbelag aufgetragen worden.

 

Fußballtore sind da

Inzwischen sind auch die Fußballtore, welche für den künftigen Einsatz auf dem Kunstrasenplatz vorgesehen sind, angeliefert worden.  Gewichte für eine sichere Standfestigkeit eingebaut und entsprechende Transportrollen montiert. In Zukunft werden insgesamt 2 große und 4 kleine Fußballtore für die Nutzung des Kunstrasenplatzes zur Verfügung stehen.

Der Kunstrasenplatz ist fertig

Nach nun vierwöchiger Bauzeit ist der Platz am 14.06.2017 fertig gestellt worden, die Spielfläche ist spielbereit und man könnte sofort mit der Vorbereitung beginnen. Doch sind auf der Anlage noch jede Menge Arbeiten zu erledigen, um auch das drum herum schön zu machen. Die offizielle Einweihung soll dann im Mai 2018 erfolgen.